Busengel

ausgebildete Busengel

‚BUS-Engel‘ helfen dabei, dass alle Mitschülerinnen und Mitschüler ihren Schulweg und ihren Schulalltag ohne Gewalt erleben können.
Die Aktion ‚BUS-Engel – Gewaltprävention in Dithmarschen‘ bietet Schülerinnen und Schülern des Kreises Dithmarschen hierfür eine kostenlose Ausbildung zu ‚BUS-Engeln‘ an.

Foto: Unsere Busengel - ...

Ziel der Ausbildung ist es, dass ‚BUS-Engel‘ lernen, wie sie mit Konflikt- und Gewaltsituationen auf dem Schulweg und in Schulbussen umgehen, ohne selbst Täter oder Opfer solcher Situationen zu werden. Auf jeder Schulbuslinie sollte ein ‚BUS-Engel’ mitfahren und für eine störungsfreie Fahrt sorgen. Die ‚BUS-Engel’ tragen ein rotes Band mit einem Ausweis und sind als solche leicht zu erkennen. Bei auftretenden Problemen können die jeweiligen ‚BUS-Engel’ von Schülerinnen und Schülern gerne angesprochen werden.

Das Ausbildungsangebot zum Bus-Engel wendet sich an Schülerinnen und Schüler der 8.-10. Klassen. ‚BUS-Engel‘ lernen Konfliktsituationen zu vermeiden, in Konfliktsituationen selbst gewaltfrei zu agieren als auch deeskalierend auf andere Schüler und Schülerinnen einzuwirken.
Die ‚BUS-Engel‘ erfüllen eine Vorbildfunktion für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Angelehnt an das ‚Peer to Peer‘-Modell sollen zukünftige ‚BUS-Engel‘ ihr gewaltpräventives Wissen an Mitschülerinnen und Mitschüler weitergeben.

Die ‚BUS-Engel‘ unserer GMS werden gemeinsam mit Herrn Lentfer durch Herrn Martens, Fachberater im Projekt Busengel - Kreis Dithmarschen, ausgebildet.Die Tätigkeit als Bus-Engel wird im Schulzeugnis vermerkt.

Bist du in der 8. oder 9. Klasse?  Kommst du mit dem Bus zur Schule und hast du Interesse an einer Ausbildung zum ‚BUS-Engel‘? Dann melde dich bitte bei Julian Lentfer, Schulsozialpädagoge.

Dieser hält dann Rücksprache mit deinem/r Klassenlehrer/-in, um herauszufinden, ob du für diese Aufgabe geeignet bist.