Start > Archiv > NewsReader

Aktuelles

18.07.2024 07:00

2 x Preise: Umwelt-, Zukunfts- Schule

12.07.2024 07:00

MINT-Schulen SH 2024 - 28

Mit Gästen aus Gryfice auf Spuren-suche

01.10.2016 07:05

Schüleraustausch Gryfice - Meldorf

Endlich war es soweit. Wir durften für eine Woche 15 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-16 Jahren und zwei Lehrkräfte des Gimnazjums  Nr. 1 aus Gryfice, der Partnerstadt Meldorfs, in unserer Schule begrüßen. Erst im Juni waren 15 Schülerinnen und Schüler unserer GMS mit zwei Lehrkräften zum achten Mal in ununterbrochener Folge  für einen Schüleraustausch nach Polen gereist.

In diesem Jahr stand die Partnerschaft unter dem gewählten Projekt-Motto „Spurensuche“. Nachdem die polnischen Gäste am Montagabend von unserer Schulleiterin Sabine Schwartz willkommen geheißen wurden, stand der Dienstag ganz im Zeichen Meldorfs. Der Tag startete mit einem Empfang bei der  Bürgermeisterin Anke Cornelius-Heide, die es sich nicht nehmen ließ, unsere Gäste persönlich zu begrüßen. Auch die Stadtführerin Ingrid Hemke empfing uns und teilte mit uns ihr Wissen über das historische Meldorf. Ebenso standen ein Besuch in der Domgoldschmiede bei Peter Möller und in den Museumswerkstätten bei Uwe Paulsen auf dem Programm. Nach einem gemeinsamen Mittagessen  folgten eine Führung im Dithmarscher Landesmuseum und ein stimmungsvolles Treffen mit Pastorin Ina Brinkmann im Meldorfer Dom.

An den anderen Tagen wartete ein umfangreiches Programm auf unsere Gäste und Schüler/innen. Neben einer gemeinsamen Unterrichtsstunde in Stufe 9 am Mittwoch, die in einem lustigen „Deutsch-Polnisch für Anfänger“ endete, führte unser Weg zum Wattwandern nach Büsum und am Donnerstag als Ganztagesvorhaben in die KZ-Gedenkstätte Neuengamme, wo die polnischen Schülerinnen und Schüler in Akten und Quellen natürlich auf polnische Spuren stießen. Intensive Gespräche, Nachdenken und Fragen bestimmtem den Tag. Am Freitag ging es ins AÖZA Albersdorf, wo die Schülergruppe Schwirrholz und Messer aus Flintstein herstellte.

Das gemeinsame Grillfest am Freitagabend auf dem Schulgelände stellte den Abschluss eines gelungenen Beitrags zur deutsch-polnischen Verständigung dar. Ohne den Einsatz der Gasteltern auf beiden Seiten und die finanzielle Projektförderung durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW)  ist so ein Austausch einfach nicht möglich. So waren die leitenden Lehrkräfte Thomas Themsfeldt und Martje Hansen gemeinsam mit unserer Schulleiterin Sabine Schwartz froh und dankbar dafür, diese Unterstützung und die verlässliche Hilfe der Eltern im Rücken zu haben. 

Zurück