Start > Archiv > NewsReader

Aktuelles

18.07.2024 07:00

2 x Preise: Umwelt-, Zukunfts- Schule

12.07.2024 07:00

MINT-Schulen SH 2024 - 28

Landtags- Politiker im Dialog mit Stufe 10

25.10.2019 07:00

DialogP – Politiker auf Schulbesuch

Es herrscht eine leicht nervöse Stimmung in unserem Forum der Gemeinschaftsschule Meldorf. Funktioniert der Beamer? Ist bei der PowerPoint-Präsentation wirklich die Reihenfolge der Folien korrekt? Cas, Josi und Lennard, die drei Moderator*innen der Veranstaltung überprüfen noch einmal ihre Moderationskärtchen. Die drei Zehntklässler*innen werden gleich die Veranstaltung, die erstmals in dieser Form in Dithmarschen stattfindet, moderieren.

Bei dialogP konfrontieren Schüler*innen in Speed-Dating-Manier Landtags-Politiker mit den politischen Themen, die ihnen wichtig sind. Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 der Gemeinschaftsschule Meldorf haben sich gründlich auf diesen Tag vorbereitet, Themen gesammelt, Argumente für ihre Anliegen gesucht, aber sich auch auf Gegenargumente vorbereitet. Bereits vorher liefen im Deutsch- und WiPo- Unterricht heiße Debatten zu den Themen. 

Fünf Thementische gab es, an denen jeweils im 12 -Minuten-Takt diskutiert wurde, dann wechselten die Politiker und gingen zu einem anderen Tisch. „Dieses Format gefällt mir deutlich besser, als die übliche Podiumsdiskussion, bei der eine Frage gestellt wird und alle der Reihe nach antworten.“, stellte Birgit Herdejürgen (SPD) fest. Da konnte Oliver Kumbartzky von der FDP nur zustimmen. „Ein ganz anderes Gesprächsklima. Sonst sitzen wir auf der Bühne, weit weg von den Schülern. Heute haben wir auf Augenhöhe diskutiert.“ Das gefiel auch den Schüler*innen sehr gut. „Ich fand es gut, dass die Politiker sich Notizen gemacht haben, wo für uns die Probleme sind.“, so Thorge, dessen Gruppe sich mit dem Thema Sportförderung beschäftigt hat. Er hatte als aktiver Tischtennisspieler die schlechte Plattenqualität beklagt. Volker Nielsen (CDU) versprach ihm, sich darum zu kümmern. Nielsen zeigte sich sehr angetan davon, wie gut sich die Jugendlichen auf ihre Themen vorbereitet hatten.

Begeistert war auch Sebastian, dass die Politiker die Situation der Schüler nachvollziehen konnten. Seine Gruppe stellte die Frage „Sollen Jugendliche ab 16 Jahren Autofahren dürfen?“ In Dithmarschen haben Jugendliche das Problem zu ihrem Ausbildungsplatz zu kommen, da es oft keine Anbindung über den Nahverkehr gibt. Die Gruppe bekam die Zusage, dass das ein Thema im Landtag werden wird.

Das Thema Ausbau des ÖPNV hat hingegen Lisa und ihre Gruppe beschäftigt.  Zum einen ist ihnen der Umweltgedanke wichtig, zum anderen sehen sie aber auch die Problematik, das Jugendliche und Frauen im Dunkeln oft lange an Haltestellen stehen müssen oder sogar bei Zugausfällen nicht wissen, wie sie nach Hause kommen sollen, wenn das Eltern-Taxi nicht zum Einsatz kommen kann.  Auch die hohen Kosten für den ÖPNV beklagte die Gruppe, sie fordern kostenfreie Nutzung des ÖPNV für Schüler und Auszubildende. Da hatten sie mit Bernd Voß von Bündnis90/ Die Grünen natürlich einen Unterstützer gefunden.

„Ich hätte gar nicht gedacht, dass das Land so viel Geld in die Schulen investiert.“, konnte Julia im Anschluss an die Diskussionsrunden konstatieren, in der sie mehr Geld für Schulen wünschten. Doch blieb für sie die Frage offen, warum es einen so großen Sanierungsstau an der eigenen Schule gibt.

Kontrovers diskutiert wurde das Thema „Abschaffung der Massentierhaltung“, selbst innerhalb der Gruppe. An diesem Tisch ging es besonders lebhaft zu. 

Im Anschluss an die Veranstaltung befragt, wünschten sich die Schüler so eine Form der Diskussion mit Politikern für alle 10. Jahrgänge und regten an, dieses Format unbedingt im nächsten Jahr wieder durchzuführen. „Da bekommt man ein ganz anderes Verhältnis zu Politkern und einen viel besseren Einblick in ihre Arbeit.“, fand Tewes. Schade nur, dass der Politiker von der AfD erst zugesagt und dann wieder abgesagt hatte, meinte Sebastian. „Ich hätte gerne seine Argumente gehört. Anscheinend ist die AfD ja immer dagegen.“

Zurück