Start > Archiv > NewsReader

Aktuelles

18.07.2024 07:00

2 x Preise: Umwelt-, Zukunfts- Schule

12.07.2024 07:00

MINT-Schulen SH 2024 - 28

Enthüllung Lagerrelief Gudendorf - Stufe 10

08.05.2022 07:00

ERINNERUNGSKULTUR

Anlässlich der Enthüllung des Lagerreliefs formulierte Schülerin Lina aus Klassenstufe 10: „Wir sind diejenigen, die dafür sorgen müssen, dass diese Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät und sich diese schrecklichen Ereignisse nicht wiederholen.“

Gemeinsam mit weiteren Schülern und Schülerinnen des WPU Gestalten sowie der Unterstützung durch Kunstlehrerin Ulrike Opitz und Bildhauer Frank Speth wurde in einer Detailtreue, die zugleich überwältigend und erdrückend ist, ein Lagerrelief  aus Ton modelliert. 

Diese nachgebildete Miniatur des Lagers steht nun auf dem Weg hin zum fast elf Meter hohen Mahnmal der Gedenkstätte und den drei kreisförmig angelegten Grabflächen im Wald.  

Das Relief wird zukünftig den Besuchern und Besucherinnen der Gedenkstätte eine räumliche Orientierung bieten.

ZUM LAGERKOMPLEX – Phasen/Funktionen am ehemaligen Standort um „Uns Dörpshus“ in Gudendorf

• RELIEF AUF GRUNDLAGE VON LAGEPLÄNEN DES LUFTWAFFEN- UND HEERESBAUAMTES VON 1941 UND 1944

• LAGERKOMPLEX 1939 ERRICHTET FÜR DEN IM BAU BEFINDLICHEN FLUGPLATZ DER DEUTSCHEN LUFTWAFFE.

LINKER TEIL des Reliefs: 

GENUTZT ALS GEFANGENENLAGER FÜR FRANZÖSISCHE UND AB 1941 FÜR SOWJETISCHE KRIEGSGEFANGENE DER LUFTWAFFE.

AB FRÜHJAHR 1944 VOM HEER DER WEHRMACHT GENUTZT ALS ZWEIGLAGER DES STALAG X A HEIDKATEN MIT ERWEITERTEM KRANKENREVIER FÜR SOWJETISCHE KRIEGSGEFANGENE UND „ITALIENISCHE MILITÄRINTERNIERTE“.

RECHTER TEIL des Reliefs:

1939-1943 FÜR TRUPPEN DER LUFTWAFFE UND DIE OT - ORGANISATION TODT;

AB 1943 ALS WEHRERTÜCHTIGUNGSLAGER DER HITLERJUGEND GENUTZT.

NACHNUTZUNG ALS KRANKENHAUS UND SCHULE; schließlich EINEBNUNG UND ÜBERBAUUNG.

Zurück